SITEMAP | IMPRESSUM

GourmetRatgeber.de - Tipps und Wissenswertes zum Kochen und Backen sowie gesunder Ernährung mit Koch- und Diättips für Leckerschmecker

Artikel vom 03.12.2008 aus der Rubrik Beilagen

Kürbisse als vielseitiges Herbstgemüse

Was wäre der beginnende Herbst ohne die Kürbisse in ihren herrlich leuchtenden Farben? In allen Orangetönen erhältlich bringt der Kürbis nicht nur etwas Farbe in den dunkler werdenden Alltag, sondern sorgt auch für viel Kreativität und Geschmack in der heimischen oder gastronomischen Küche.

Kürbisse zählen zu einem der vielfältigsten Herbstgemüse überhaupt und erlauben besonders für experimentierfreudige Köche und Köchinnen eine breite Palette der Verarbeitung. Zudem sind Kürbisse die reinsten Schlankmacher unter den Gemüsesorten und überzeugen mit einem hohen Gehalt an Vitaminen, Mineralstoffen, Ballaststoffen oder auch sekundären Pflanzenstoffen. Aspekte die den Kürbis zu einer wahren Gesundheitsbombe machen, welche auch noch sehr schmackhaft und bekömmlich ist.

Nicht jeder Kürbis ist gleich gut zum Backen oder Kochen geeignet, weshalb man hier ein Augenmerk auf die Auswahl der Kürbisse werfen sollte. Zierkürbisse etwa beinhalten den Bitterstoff Cucurbitacin und sind aufgrund der Giftigkeit für den Menschen nicht zum Essen geeignet. Als Dekoration wertet diese Art von Kürbissen allerdings jeden Raum optisch auf. Möchte man mit Kürbissen herbstliche Gaumengenüsse zaubern, dann sollte man nur nach den Speisekürbissen greifen, die es in Miniaturgröße ebenso gibt als auch mit einem Gewicht von etwa 100kg.

Kürbisse als vielseitiges Herbstgemüse kann sowohl als Vorspeise, Hauptgang und Dessert als auch als Gebäck, Marmelade und Chutneys oder auch als Getränk verarbeitet werden. Kürbissuppen lassen sich in einer breiten Vielfalt kochen: Mal karibisch angehaucht, mit Fleischbällchen oder vegetarisch, exotisch- frisch oder sehr pikant, wer die Wahl hat, hat die Qual. Doch auch als Kürbissalat mit weiteren Zutaten wie Kartoffeln, Nudeln, Nüssen oder Truthahn lassen sich wunderbare Vorspeisen richten. Möchte man doch lieber den Kürbis als Hauptgang auftischen, dann beginnt die Kreativität erst richtig: Kürbis aus dem Ofen, gefüllt oder überbacken, in der Kombination mit Reis, Nudeln, Zwiebeln, Fisch... Hier lacht das Küchenherz, denn selbst Püree, Gratin oder auch eine feine Kürbis- Lasagne ergänzen den herbstlichen Speiseplan mit einer großen Vielfalt und auch äußerst viel Geschmack. Für süße Kürbisliebhaber bieten sich dagegen Marmeladen an, die sich mit Kürbissen und Holunder, Apfel, Banane und zahlreichen weiteren Früchten zu einem delikaten Brotaufstrich herstellen lassen. Kürbisse im Herbst in Hülle und Fülle bereichern damit den Speiseplan um ein Vielfaches und erfreuen als nette Zugabe auch noch das Auge. Der Speisekürbis zeigt sich damit als ein wahres Multitalent unter den Herbstgemüsearten.

BEILAGEN
Die unterschiedlichen Reissorten

BEILAGEN
Obst richtig lagern

EINTöPFE & SUPPEN
Nudelsuppe in der asiatischen und europäischen Küche

DIPS, MARINADEN & SOßEN
Marinaden und Soßen zum Grillen

NACHSPEISEN
Käse als Nachspeise

KOCHEN
Küchenmesser wieder scharf bekommen

KOCHEN
Tipps zum schonenden Kochen

KOCHEN
Kochen auf einem Induktionskochfeld

BACKEN
Brot backen leicht gemacht

FLEISCH, GEFLüGEL & WILD
Welches Hackfleisch ist am gesündesten

FISCH
Fischöl und Omega 3 Fettsäuren

FISCH
Calamaris richtig zubereiten

Zum Seitenanfang NACH OBEN   Zurück zur vorherigen Seite ZURÜCK

© 2007-2018 GourmetRatgeber.de

Alle Texte auf dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine anderweitige Veröffentlichung dieser Texte, auch nur auszugsweise, ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig.