SITEMAP | IMPRESSUM & DATENSCHUTZ

GourmetRatgeber.de - Tipps und Wissenswertes zum Kochen und Backen sowie gesunder Ernährung mit Koch- und Diättips für Leckerschmecker

Artikel vom 04.12.2008 aus der Rubrik Nachspeisen

Käse als Nachspeise

Essen erfreut nicht nur den Gaumen, sondern auch die Seele, weshalb sich die meisten Köche und Köchinnen sehr viel Mühe bei der Auswahl des Menüs und der Zubereitung der einzelnen Gänge geben. In den meistens Fällen endet solch ein Menü mit einem süßen Dessert, dabei kann man auch mit einer gezielten Auswahl verschiedener Käsesorten eine hervorragende Nachspeise anbieten.

Käse als Nachspeise gehört noch nicht in den üblichen Ablauf einer Menüfolge und doch kann man damit einen krönenden Abschluss gestalten. Bereits bei den Römern wurden feinste Käsesorten gegen Ende der Gelage gereicht und erweckten schon damals bei den Gästen Begeisterungsstürme. Bei der Auswahl der Käsesorten sollte man allerdings etwas wählerisch sein und auch weitere Details, wie etwa die passenden Getränke oder Brotsorten, nicht außer Acht lassen. Ebenfalls ein wichtiger Punkt ist die Temperatur des Käses. Die meisten Käsesorten entwickeln erst nach circa 30min bei Zimmertemperatur ihr volles Aroma und sollten deshalb rechtzeitig aus dem Kühlschrank geholt werden damit sich der Geschmack voll entfalten kann.

Besondere Käsesorten bieten hier für den letzten Gang nochmals wahre Gaumenfreuden. Hierfür eignen sich beispielsweise kräftige Sorten wie Bergkäse, ein alter Gouda, ein spanischer Havarti (Hartkäse), sowie weitere Schnittkäse. Auch Weichkäsesorten und Schimmelkäse sind bestens geeignet um eine schmackhafte Käsedessertplatte anzurichten. Ergänzend sollten auch Mandarinen, Trauben, Feigen oder auch Oliven parat gestellt werden. Als Brot bietet sich frisches Baguette ebenso an als auch Halbweiß- oder Schwarzbrot. Bei der Getränkewahl empfiehlt es sich zwei Sorten Wein auszusuchen: Weiß- und Rotwein runden den feinen Käsegeschmack ab. Wer möchte hat auch die Möglichkeit einen Desgustiv in Form eines Grappas oder Kräuterschnapses anzubieten.

Käse als Nachspeise ist übrigens nicht nur ein wohlschmeckender Abschluss eines Essens, sondern räumt so ganz nebenbei den Magen auf und schützt die Zähne durch den hohen Kaseingehalt und Mineralien, wie etwa Phosphat und Kalzium. Ein natürlicher Schutz gegen Karies könnte nicht besser schmecken.

KOCHEN
Küchenmesser wieder scharf bekommen

KOCHEN
Tipps zum schonenden Kochen

KOCHEN
Kochen auf einem Induktionskochfeld

BACKEN
Brot backen leicht gemacht

FLEISCH, GEFLüGEL & WILD
Welches Hackfleisch ist am gesündesten

FISCH
Fischöl und Omega 3 Fettsäuren

FISCH
Calamaris richtig zubereiten

ERNäHRUNG
Warum Frühstücken wichtig ist

ERNäHRUNG
Pro und Kontra der Bio-Nahrungsmittel

ERNäHRUNG
Sind Gennahrungsmittel ein Risiko für die Gesundheit

Zum Seitenanfang NACH OBEN   Zurück zur vorherigen Seite ZURÜCK

© 2007-2018 GourmetRatgeber.de

Alle Texte auf dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine anderweitige Veröffentlichung dieser Texte, auch nur auszugsweise, ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig.