SITEMAP | IMPRESSUM

GourmetRatgeber.de - Tipps und Wissenswertes zum Kochen und Backen sowie gesunder Ernährung mit Koch- und Diättips für Leckerschmecker

Artikel vom 05.12.2008 aus der Rubrik Fisch

Fischöl und Omega 3 Fettsäuren

Menschen der älteren Generation kennen noch den täglichen Löffel: Lebertran. Schon vor Jahrzehnten gehörte das Fischöl zu den Fetten, die für ihre besondere Wirkung auf das Immunsystem bekannt waren. Das einstige unangenehme Fischöl, das sehr intensiv im Geschmack war, gibt es heute in Kapselform und hat nachweislich positive Effekte auf den menschlichen Organismus.

Fette sind ein äußerst wichtiger Bestandteil des Körpers und erfüllen zahlreiche Funktionen. Hierzu zählen etwa viele Stoffwechselvorgänge, der Schutz für das Herz und auch die Stärkung des Immunsystems. Doch Fett ist nicht gleich Fett, weshalb man zu so genannten gesunden Fetten greifen sollte. Neben den gesättigten Fettsäuren, die sich unter anderem in industriell hergestellten Lebensmitteln befinden, gibt es ebenfalls die einfachen und mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Letztere gehören zu der Kategorie von Fetten die man essentielle Fette nennt und die der menschliche Organismus nicht selbständig produzieren kann. Omega 3 Fettsäuren gehören in diese Sparte und zählen zu den wertvollsten Fetten. Omega 3 und auch Omega 6 Fettsäuren finden sich Seefischen, und je nach Fischart in mal mehr und mal weniger hoher Konzentration. Besonders stark konzentriert finden sich diese Fette in sehr fettreichen Fischen aus kalten Gewässern, zu denen beispielsweise der Kabeljau, Makrelen oder auch der Lachs gehört. Omega 3 Fettsäuren sind allerdings auch in pflanzlichen Ölen enthalten: Rapsöl, Walnussöl, Leinöl oder auch Soja sind hervorragende Lieferanten der Alpha-Linolensäure, und können in dem persönlichen täglichen Speiseplan mit eingebaut werden.

Omega 3 Fettsäuren zeigen eine sehr positive Auswirkung auf den Menschen. Studien können inzwischen belegen, dass bei einer regelmäßigen Einnahme dieser Fettsäuren das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen bis zu 20% reduziert werden kann. Weitere Aspekte der Omega 3 Fettsäuren sind die stützende Funktion der Abwehrkräfte und die Unterstützung für die Gehirnaktivitäten, da sich etwa 30% der Alpha-Linolensäure als DNA-Bestandteil im Gehirn befindet. Durch den regelmäßigen Verzehr lässt sich so eine sinnvolle Vorsorge zur Gesunderhaltung des Körpers betreiben. Empfehlenswert ist es mindestens 2-mal in der Woche Seefisch auf den Teller zu bringen und für Salate eines der Omega 3 Fettsäuren- haltigen Öle zu nutzen. So wird auf eine schmackhafte Art und Weise eine nachhaltige Prävention erreicht.

FISCH
Calamaris richtig zubereiten

ERNäHRUNG
Warum Frühstücken wichtig ist

ERNäHRUNG
Pro und Kontra der Bio-Nahrungsmittel

ERNäHRUNG
Sind Gennahrungsmittel ein Risiko für die Gesundheit

ERNäHRUNG
Die richtige Ernährung für die Augen (Carotin)

ERNäHRUNG
Der Einkauf von Nahrungsmitteln als Vegetarier

ERNäHRUNG
Ist eine gesunde Ernährung als Veganer möglich?

GETRäNKE
Tipps zum Kauf einer Kaffeemaschine

ERNäHRUNG
Woran erkennt man frische Lebensmittel

GETRäNKE
Kräuterschnaps zur Verdauung

SALATE
Worauf man achten sollte um einen ausgewogenen Salat zu machen

Zum Seitenanfang NACH OBEN   Zurück zur vorherigen Seite ZURÜCK

© 2007-2018 GourmetRatgeber.de

Alle Texte auf dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine anderweitige Veröffentlichung dieser Texte, auch nur auszugsweise, ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig.