SITEMAP | IMPRESSUM

GourmetRatgeber.de - Tipps und Wissenswertes zum Kochen und Backen sowie gesunder Ernährung mit Koch- und Diättips für Leckerschmecker

Artikel vom 05.12.2008 aus der Rubrik Fleisch, Geflügel & Wild

Welches Hackfleisch ist am gesündesten

Frikadellen, Lasagne oder Hackbraten sind nur drei von zahlreichen Gerichten, die sich nur mit Hackfleisch herstellen lassen und bei großen und kleinen Essern sehr beliebt sind. Oftmals stellen sich die Köche und Köchinnen die Frage, welches Hackfleisch denn nun am gesündesten ist.

Zunächst gilt für alle Fleischsorten, dass diese zahlreiche gesunde Inhaltsstoffe haben. Zu diesen zählen etwa Eiweiße, wie L-Carnitin, Eisen, B-Vitamine, Kalium oder auch Magnesium. In diesem Zusammenhang wird Eiweiß für den menschlichen Muskelaufbau benötigt, Eisen unter anderem zur Blutbildung, Magnesium für die Muskulatur und starke Nerven oder auch das Kalium für ein starkes Herz und einen ebenmäßigen Blutdruck. B-Vitamine dagegen sorgen für einen erholsamen Schlaf, eine schöne Haut und auch für die Nervenstärke. Im Fleisch ist auch Zink enthalten, das neben der Immunstärkung auch für einen rosigen Teint und die Ausschwemmung von Giftstoffen zuständig ist. Alles wichtige Faktoren für einen gut funktionierenden menschlichen Organismus.

In Hinsicht auf Hackfleisch allerdings zeigt sich, dass man unter dem Gesundheitsaspekt Sorten wie Rinder- oder Geflügelhack bevorzugen sollte. Einerseits ist es wesentlich fettärmer und anderseits belastet es die Ausscheidungsorgane des Menschen weniger als etwa Schweinehackfleisch. An den Inhaltsstoffen gemessen schneidet das Hackfleisch vom Rind oder Kalb besser ab als andere Fleischsorten, allerdings variieren hier die gesunden Vorzüge der einzelnen Fleischsorten. So ist auch Hackfleisch vom Lamm oder Wild nicht zu verachten, da diese zumeist mehr Eisen und L-Carnitin enthalten.

Geschmacklich zeigen sich die kräftigen Sorten wie Rind- oder Lammfleisch zumeist von der besseren Seite, doch auch hier gibt es nicht ein gesund oder weniger gesund. Hackfleisch von einem mageren Fleisch in Maßen genossen schadet zumindest der menschlichen Gesundheit nicht, und dabei ist die eigentliche Fleischsorte zunächst unerheblich. Empfehlenswert ist generell ein Fleischkonsum für Kinder mit circa zwei Mal 100g pro Woche, bei Erwachsenen zweimal 150g und bei Sportlern etwa zweimal 250g. Nimmt man hierzu Hackfleisch hat man zumindest die Möglichkeit bei der Zubereitung sehr variantenreich vorzugehen.

FISCH
Fischöl und Omega 3 Fettsäuren

FISCH
Calamaris richtig zubereiten

ERNäHRUNG
Warum Frühstücken wichtig ist

ERNäHRUNG
Pro und Kontra der Bio-Nahrungsmittel

ERNäHRUNG
Sind Gennahrungsmittel ein Risiko für die Gesundheit

ERNäHRUNG
Die richtige Ernährung für die Augen (Carotin)

ERNäHRUNG
Der Einkauf von Nahrungsmitteln als Vegetarier

ERNäHRUNG
Ist eine gesunde Ernährung als Veganer möglich?

GETRäNKE
Tipps zum Kauf einer Kaffeemaschine

ERNäHRUNG
Woran erkennt man frische Lebensmittel

Zum Seitenanfang NACH OBEN   Zurück zur vorherigen Seite ZURÜCK

© 2007-2017 GourmetRatgeber.de

Alle Texte auf dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine anderweitige Veröffentlichung dieser Texte, auch nur auszugsweise, ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig.