SITEMAP | IMPRESSUM

GourmetRatgeber.de - Tipps und Wissenswertes zum Kochen und Backen sowie gesunder Ernährung mit Koch- und Diättips für Leckerschmecker

Artikel vom 02.12.2008 aus der Rubrik Salate

Worauf man achten sollte um einen ausgewogenen Salat zu machen

Salat als Beilage oder auch als erfrischendes und leichtes Hauptgericht lässt sich in vielfältigen Variationen herstellen. Doch welche Zusammenstellung der Zutaten macht einen Salat erst zu einer ausgewogenen und gesunden Mahlzeit?

Zunächst sollte man sich überlegen für welchen Anlass man einen Salat möchte. Als Beilagensalat eigenen sich verschiedene Blattsalat ebenso als auch geraspelte Rohkost aus Rot- und Weißkraut, Sellerie oder Karotten. Saisonale Salate bieten neben der Frische auch die meisten gesunden Nährstoffe und können aus einer Kombination von Feldsalat, Pilzen und geröstetem Speck selbst im Winter als delikate Vorspeise für viel Geschmack sorgen. Abgerundet mit frischen Kräutern und einem Dressing aus Essig und Öl oder Jogurt wird ein kleiner Salat zu einem Gedicht. Wer möchte kann hier zusätzlich als Finish geröstete Nüsse oder auch Sprossen von Bambus oder Soja darüber geben.

Soll ein Salat als Hauptgericht fungieren, dann kann man sich äußerst kreativ in der Gemüse- und Salatküche austoben. Ausgewogen, optisch appetitanregend und sättigend werden Salate, wenn man einen schönen großen und farbenfrohen Salatteller anrichtet. Multicolor wird der Salat mit Tomaten, roter Paprika, rote Bete, Gurken, grüner Paprika, Brokkoliröschen, Lauchzwiebeln, sowie Blumenkohl, Zwiebeln, Karotten und Paprika in orange. Verschiedene Sprossen, Nüsse oder gerösteter Sesam und kleine Stücke von Fischfilet, Hühnchen oder auch Putenstreifen peppen den Salat nahrhaft auf.

Worauf sollte man zudem achten um einen ausgewogenen Salat zu machen? Selbstverständlich sollte es sein nur frische und knackige Zutaten zu kaufen. Frische Kräuter, wie Basilikum, Schnittlauch, Petersilie oder auch Rosmarin schmecken nicht nur sehr gut, sondern beinhalten auch Nährstoffe die bei der Blutreinigung unterstützen, Verdauungsbeschwerden vorbeugen und auch bei der Reduzierung von Salz und Pfeffer helfen. Für Menschen die auf Rohkost mit Beschwerden reagieren empfiehlt es sich Kraut und ähnliches kurz zu blanchieren, was den weiteren Vorteil bietet, dass Marinaden besser aufgesaugt werden und der Geschmack sich verstärkt. Ausgewogene Salate, farbenprächtig und frisch, werden so zu einer äußerst vollwertigen Mahlzeit an der sich auch das Auge erfreuen kann.

SALATE
Welches Dressing für welchen Salat verwenden

BEILAGEN
Obst richtig lagern

VORSPEISEN
Der gute Gastgeber reicht ein Aperitif

BEILAGEN
Kürbisse als vielseitiges Herbstgemüse

BEILAGEN
Die unterschiedlichen Reissorten

EINTöPFE & SUPPEN
Nudelsuppe in der asiatischen und europäischen Küche

DIPS, MARINADEN & SOßEN
Marinaden und Soßen zum Grillen

NACHSPEISEN
Käse als Nachspeise

KOCHEN
Küchenmesser wieder scharf bekommen

KOCHEN
Tipps zum schonenden Kochen

KOCHEN
Kochen auf einem Induktionskochfeld

Zum Seitenanfang NACH OBEN   Zurück zur vorherigen Seite ZURÜCK

© 2007-2018 GourmetRatgeber.de

Alle Texte auf dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Eine anderweitige Veröffentlichung dieser Texte, auch nur auszugsweise, ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung des Autors zulässig.